Mühlen braucht das Land

7 neue Müllermeister und Müllenmeisterinnen, sowie 6 MühlenlieberhaberInnen wurden im Gasthaus Zesch in Schrattenberg ausgezeichnet. Fotocredit: AGRAR PLUS GmbH

Erstmals Mühlenakademie abgeschlossen

Schrattenberg – In Schrattenberg (Bezirk Mistelbach) erhielten erstmals 7 neue MühlenmeisterInnen sowie sechs Mühlenliebhaber von Landtagsabgeordneten Bgm. Manfred Schulz ihre Ausbildungs-Urkunden überreicht. Es war dies überhaupt der erste Lehrgang der von der Österreichischen Gesellschaft der Mühlenfreunde gemeinsam mit der AGRAR PLUS-Akademie durchgeführt wurde.

LAbg. Manfred Schulz betonte die Wichtigkeit der Mühlen in der Geschichte der Landwirtschaft und meinte, dass sich unsere Gesellschaft erst durch die Tätigkeit und Leistungsfähigkeit der vielen Mühlen im Land so hoch entwickelt hat.

Organisator Ing. Michael Staribacher von AGRAR PLUS forderte von den Festgästen Wertschätzung für die zahlreich vorhandenen Mühlen. Nur so kommt es zu einer Belebung der historischen Baudenkmäler, gerne auch mit neuer, alternativer Nutzung. Weiters verwies er auf den zweiten Mühlenakademie- Lehrgang ab Oktober 2016.


Prof. Dr. Richard Fritze, der Obmann der Österreichischen Gesellschaft der Mühlenfreunde, stellte den Verein vor und die Beweggründe, sich um die Mühlen des Landes zu kümmern. Er selbst hat bereits eine alte Mühle im Waldviertel restauriert.

Prof. Dr. Otto Schöffl, der Ideengeber für die Mühlenakademie, freute sich über das neue Interesse am Thema. Er schrieb bereits zahlreiche einschlägige Bücher und ist unermüdlicher Motor für die Dokumentation der Mühlen.


Die Dichterin Elisabeth Schöffl-Pöll trug schließlich auf amüsante Weise eine Mühlensage aus dem Weinviertel vor.

Feierlich umrahmt wurde der Festakt von einem Bläser-Ensemble der Musikschule Poysdorf.

Als Sponsoren unterstützte die NÖ Versicherung die Veranstaltung.

Zur Einstimmung gab es eine Führung durch die sehr interessante Schaumühle Schrattenberg. Bürgermeister Johann Bauer begrüßte die Gäste und freute sich, dass Schrattenberg als Austragungsort der ersten Urkundenverleihung gewählt wurde.

Die neuen MühlenmeisterInnen haben in insgesamt 6 Modulen umfangreiches Wissen über Mühlen-Geschichte und Mühlen-Technik kennengelernt. Sie haben unterschiedlichste Mühlen-Nutzungsformen erfahren und tauchten in die Welt der Müller, der Müllergesellen und der Müllerstöchter ein. Abschließend verfasste jeder Teilnehmer eine schriftliche Arbeit zu einer Mühle. Diese stellen eine interessante Wissens-Datenbank in diesem Bereich dar.

Zurück

AGRAR PLUS GmbH.
Grenzgasse 10
A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 352234-0
F: +43 2742 352234-4

office@agrarplus.at

AGRAR PLUS GmbH.
Büro Weinviertel
Bahnstraße 12
A-2020 Hollabrunn

T: +43 2952 35223
F: +43 2952 35223-960

weinviertel@agrarplus.at