Kaiserschmarrn mit Gurkensalat - Kulinarische Geschichten mit Waltraud Haas

Waltraut Haas, selbst mehrmals als „Rösselwirtin“ im Film zu sehen, präsentierte gemeinsam mit AMA-Gastrosiegel-Betrieben Rezeptkarten und „Kulinarische Geschichten“ Foto-Credit: Gregor Semrad

Bierbaum/Kleebühel - "Kulinarische Geschichten aus der Wirtshausküche" nennt sich ein Projekt der AMA-Gastrosiegel-Betriebe in Niederösterreich.

Zur Präsentation der ersten Kulinarischen Geschichten und der dazugehörigen Rezeptkarten lud man in den Landgasthof zum Goldenen Hirschen nach Bierbaum am Kleebühel. Stargast des Abends war aber Waltraut Haas, die als mehrfache Film-Wirtin natürlich zahlreiche Kulinarische Geschichten erzählen konnte.

Mehr als 180 AMA-Gastrosiegel-Betriebe gibt es in Niederösterreich. Sie alle verpflichten sich freiwillig zur Verwendung von saisonalen und regionalen Rohstoffen.

Zusätzlich unterwerfen sie sich einer unabhängigen Kontrolle, um Glaubwürdigkeit und Vertrauen zu schaffen. Und letztendlich garantieren sie hausgemachte, traditionelle Gerichte in ihren Wirtshausküchen. Somit gibt es dort also keine Lebensmittelimitate oder Fertigprodukte.

Waltraut Haas spielte in ihrer langen Karriere immer wieder eine Wirtin, wie beispielsweise die Rösselwirtin vom Wolfgangssee, und ist daher wie keine andere berufen, Geschichten aus der Wirtshausküche zu erzählen.

Aber auch "echte Wirte" erzählten launig ihre Lieblingsgeschichten. So berichtet Gastwirt Stefan Solich vom Goldenen Hirschen in Bierbaum, dass einst der damalige Bundeskanzler Leopold Figl immer wieder ein gern gesehener Gast im Haus war und sich besonders am köstlichen Zwiebelrostbraten der Oma erfreute. Das erfuhr dann später der bekannte Polizeipräsident Joschi Holaubek, und bestellte ebenso einen Zwiebelrostbraten.

Die wohl kurioseste Geschichte weiß der Kirchenwirt Halbwax aus Kaumberg zu berichten. Der Kaiserschmarrn der Oma war besonders flaumig und von weither kamen die Gäste, um ihn mit köstlichem Zwetschkenröster zu genießen. Nur die Oma selbst pflegte den Kaiserschmarrn stets mit Gurkensalat zu verspeisen, weil er ihr zu süß war.

Insgesamt werden 25 Rezeptkarten mit diesen Kulinarischen Geschichten aufgelegt und sind kostenlos bei den teilnehmenden Wirten erhältlich.

Zurück

AGRAR PLUS GmbH.
Grenzgasse 10
A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 352234-0
F: +43 2742 352234-4

office@agrarplus.at

AGRAR PLUS GmbH.
Büro Weinviertel
Bahnstraße 12
A-2020 Hollabrunn

T: +43 2952 35223
F: +43 2952 35223-960

weinviertel@agrarplus.at