Finnen holen sich Bioenergie-Ideen in NÖ

Finnische Exkursionsgruppe besichtigt Bioenergie NÖ Anlage Rohrau,  Foto-Credit: AGRAR PLUS

Rohrau - Finnland liegt mit einem etwas höheren Anteil an Erneuerbarer Energie am Bruttoendenergieverbrauch auf einem ähnlich hohen Niveau wie Österreich. Dennoch ließen es sich eine Gruppe von 20 finnischen Landwirten, Regionalpolitikern, Beratern und Gewerbetreibenden nicht nehmen, um nach neuen Ideen und Organisationsformen zur Steigerung der regionalen Energieversorgung zu suchen. Ihr spezielles Interesse galt der Dachgenossenschaft Bioenergie NÖ, der regionalen Verankerung, Brennstoffversorgung und Wertschöpfung.

AGRAR Plus organisierte die Besichtigung der Bioenergie NÖ Anlage Rohrau und ein weiterführendes Rahmenprogramm (mit der Biogasanlage Bruck an der Leitha) für Ihren letzten Exkursionstag in Österreich. Am Beispiel der Anlage Rohrau mit einem der Betreiber, Hannes Raser, konnte sehr gut veranschaulicht werden, wie wichtig eine enge Verzahnung von regionaler Verwaltung, Entscheidungsträger und Betreiber ist. Nur durch die regionale Verwurzelung in Verbindung mit der Dachgenossenschaft Bioenergie NÖ ist die Optimierung der Effekte vor Ort möglich.


Zurück

AGRAR PLUS GmbH.
Grenzgasse 10
A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 352234-0
F: +43 2742 352234-4

office@agrarplus.at

AGRAR PLUS GmbH.
Büro Weinviertel
Bahnstraße 12
A-2020 Hollabrunn

T: +43 2952 35223
F: +43 2952 35223-960

weinviertel@agrarplus.at