Ankündigung: Eröffnung Babenbergerkeller in Gars am Kamp

Das Waldviertler Blondvieh, eine erhaltenswerte alte Nutztierrasse, ist wieder häufiger auf den Wiesen und Weiden der Region zu finden.

Gars/Kamp – Am Samstag, 14. Mai 2011, wird ab 14.00 Uhr auf der Burgruine Gars/Kamp der Babenbergerkeller von LAbg. Josef Edlinger eröffnet und erstmalig der Bevölkerung zugänglich gemacht.
30 Biobauern und der Biofleischer Roman Schober haben sich zum Verein „TBW-Turopolje-Blondvieh-Waldviertel“ zusammengefunden. Nun wollen sie sich erstmals groß präsentieren und ihre Leistungen vor den Vorhang stellen. Neben Führungen in dem Babenbergerkeller gibt es natürlich reichhaltige Verkostungsmöglichkeiten sämtlicher Bio-Produkte. Weiters ist eine Turopolje-Schweinekoppel zu besichtigen und es gibt eine Hüterhunde-Vorführung.
Zehn bis zwölf Monate hat der Babenberger-Schinken Zeit, in dem alten Burgkeller sein unvergleichliches Aroma zu erzeugen. „Hier ist es anders als in einem abgeschlossenen Reiferaum“, meint der Biofleischer Roman Schober. „Durch das alte Mauerwerk gibt es genau jene klimatischen Schwankungen zwischen warm und kalt, feucht und trocken, die es braucht, um so außergewöhnliche Produkte zu schaffen!“

Info: AGRAR PLUS GesmbH, 2136 Laa/Thaya, Raiffeisenplatz 1, 02522/2438, office.laa@agrarplus.at

Zurück

AGRAR PLUS GmbH.
Grenzgasse 10
A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 352234-0
F: +43 2742 352234-4

office@agrarplus.at

AGRAR PLUS GmbH.
Büro Weinviertel
Bahnstraße 12
A-2020 Hollabrunn

T: +43 2952 35223
F: +43 2952 35223-960

weinviertel@agrarplus.at